Beitrag

MIDIOLA – Paper Prototype Walkthrough

MIDIOLA Prototype

Nach einem Startbildschirm mit dem MIDIOLA Schriftzug kommt man in das dreigliedrig aufgebaute Menü mit Knöpfen für Live View, die Library und den QR-Code Reader.

1.) Mit dem QR-Code-Reader kann man Codes an nicht ausgerollten  Exponaten scannen um direkt zu deren Eintrag in der Library gelangen.

2.) Drückt man auf den oberen Teil des Screens öffnet sich der Live View Modus: Die Kamera wird aktiviert und das Kamerabild auf dem Bildschirm sichtbar. Eine kleine Animation weist darauf hin, nun mit dem Handy über die ausgerollten Notenrollen-Exponate zu scannen. Ein schmaler Strich in der Mitte des Fensters weist auf die Stelle hin, an der die Notenstriche abgespielt werden. Oben rechts findet sich das Symbol für die Klangeinstellungen (s. unten).

3.) Drückt man im Startmenü auf den Library-Knopf gelangt man in die Notenrollen-Bibliothek. Hier sind man von den Notenrollen deren charakteristisches Endstück. Mit Wischen nach links und rechts kann man so die Rollen wechseln, welche durch ein Text-Overlay mit Titel und Komponist identifizierbar sind. Ein Hinweis „Pull to Play“ weist auf deren Abspielbarkeit durch ein Wischen nach unten hin. Nun wird die Rolle abgerolllt und die Töne beim Erreichen der Bildschirmmitte abgespielt. Wischen nach oben und unten lässt den Benutzer durch die Rolle scannen und regelt außerdem die Abspielgeschwindigkeit. Die Ansicht funktioniert in vertikaler sowie horizontaler Ansicht, bei dem die Rolle beim Abspielen wie gewohnte Musiknotation zu lesen ist.

4.) In der Menüleiste am oberen Rand findet sich ein Infoknopf, welcher ein Fenster mit Informationen zu Stück und Komponisten öffnet, welche aus den Metadaten und Wikipedia hervorgeht. Ein Tippen auf den Klangknopf lässt das Klangeinstellungs-Fenster mit den drei zu spezifizierenden Drehreglern herausfahren, welche den Benutzer die Klangfarbe verändern lassen, während die Musik weiterläuft (bspw. Höhe, Harmonie, Hall und Echo, oder Weichheit und Härte des Tons).