DSC_4614b2

04.+05.06.2015 Botanischer Garten Botanisches Museum

Seit Anfang des Projektes habe ich mich bemüht konkrete und kompetente Ansprechpartner im BGBM zu finden. Endlich habe ich es geschafft uns so konnten Philipp und ich am Donnerstag und Freitag noch wichtige Recherche machen. Wir konnten direkt nacheinander 3 wichtige Punkte abarbeiten.

1. Interviews und Testing mit Botanikern

DSC_4557b

DSC_4565b

Pflanzenbestimmung ist ein hoch komplexes Thema, das wir mit unserer App für Schüler auf ein verständliches Maß herunter brechen wollen, aber gleichzeitig wissenschaftlich korrekt bleiben wollen. Deshalb haben wir 2 Botaniker interviewt:

Dr. Sabine von Mering und Dr. Tilo Henning arbeiten an verschiedenen Themen im Botanischen Museum. Ihre Arbeitsplätze sind augenscheinlich Schreibtisch, Papierkram und Computer. Viel der Arbeit wird digital bearbeitet.

Bei dem User Test unseres Papierprototyps sind wir auf keinerlei Probleme gestoßen. Beide haben völlig ohne zu zögern unsere Beispielpflanze – den Löwenzahn – anhand der vorbereiteten Merkmale bestimmt. Prinzip und Workflow der App waren für sie schlüssig. Denn sie arbeiten tagtäglich mit diesen Inhalten. Sie fanden beide unser Konzept gut.

Am Freitag Morgen hatten wir unseren zweiten Termin, bei dem wir Menüstruktur und Symbole besprochen und ausgewählt haben. Aus diesem wilden Gekritzel haben Paul und ich dann eine Menüstruktur erarbeitet, die Immanuel dann in unser Frontend implementieren kann.

10506841

 

2. Botanisches Museum

DSC_4594b

DSC_4595b

Im gleichen Haus wie die Büros von unseren beiden Befragten befindet sich das Botanische Museum. Die Inhalte der Ausstellung sind sehr ansprechend aufbereitet. Es gibt sowohl ganz klassische Exponate wie Herbariumsbelege, Schaubilder und ganz spannende überlebensgroße 3D Modelle, als auch interaktive Exponate, die den Besucher zum Anfassen und Ausprobieren animieren.

DSC_4581b

DSC_4583b

DSC_4588b

DSC_4605b

 

 

3. Botanischer Garten

DSC_4611b

DSC_4612b

DSC_4622b

Zuletzt haben wir die schöne Atmosphäre im Botanischen Garten genossen. Jede Pflanze hat einen Platz an einem Ort, der ihrem natürlichen Lebensraum am nächsten kommt. Zudem bekommt man eine Liste mit Pflanzen in dem jeweiligen Gebiet und kann sie durch eine Beschilderung wieder finden.